Interim-Management: Was ist das überhaupt?

Management auf  Zeit oder Interim-Management, was ist das eigentlich? 

In entscheidenden Phasen der Unternehmensentwicklung sowie bei Problemen und wechselnden Aufgabenstellungen, in denen spezielles Expertenwissen gebraucht wird, oder wenn das bestehende Management die anstehenden Aufgaben nicht alleine lösen kann oder möchte, stellt Interim-Management die geeignete Ergänzung zur Unternehmensleitung dar.

Büro
Bild von Pexels

Der Mangel an qualifizierten Arbeitskräften, auch im Top-Management, erfordert immer häufiger, das Manager auf Zeit als temporäre Zwischenlösung eingesetzt werden, bis für die vakanten Stellen geeignetes Personal gefunden ist.

Die typischen Aufgabenstellungen für Interim-Manager finden sich im Projektmanagement, der Restrukturierung oder der Sanierung und Prozessoptimierung bis hin zur Ergebnisverantwortung in Leitungsfunktionen im Management.

Die Beschäftigung von Führungskräften auf Zeit bedeutet für das Unternehmen den zielgerichteten, aufgabenbezogenen Einkauf von Top-Managementleistung.

Interim-Manager sind niemals Konkurrenz, sondern Ergänzung zu den internen Führungskräften. Damit sie als sinnvolle Ergänzung agieren können, müssen sie flexibel sein, sich schnell anpassen und einarbeiten können und von Anfang an gezielt Leistung auf hohem Niveau erbringen.

Der Vorteil von Interim-Management liegt vor allem darin, dass es aufgrund der vielfältigen Einsatzgebiete im Unternehmen Personalengpässe abdecken kann, ohne Überkapazitäten aufzubauen und dadurch mehr Planungssicherheit zu geben. Denn der Interim-Manager verlässt das Unternehmen sobald die Aufgabe für die er engagiert ist, gelöst ist.

Vier Anlässe für den Einsatz eines Interim-Managers möchte ich beispielhaft beschreiben:

  1. Überbrückung eines kurzfristigen Personalbedarfs im Management, oder
  2. dauernd negative Unternehmenserlöse und Fehlen von neuen Produkten
  3. Weiterbildung von Mitarbeitern im laufenden Betrieb (Training on the Job)
  4. Leitung von zeitlich begrenzten Projekten bei fehlender Kompetenz im Unternehmen, z.B. Multi-Projektmanagement

Sicher gibt es noch andere Situationen, die eine temporäre Verlagerung von Verantwortung auf einen vorübergehend hinzugezogenen Manager bedingen. Die oben genannten Themen werden in Werkstattberichten, die wir schrittweise ergänzen, exemplarisch beleuchtet.

Sprechen Sie uns an. Wir stellen Ihnen neben unserer eigenen Expertise auch Experten aus unserem Netzwerk vor und freuen uns, von Ihnen zu hören.

Kommentare sind geschlossen.