Praxisbericht Interim-Management: Überbrückung eines kurzfristigen Personalbedarfs im Management

Wie funktioniert Interim-Management denn in der Praxis? Womit muss man rechnen und was ist leistbar? Hier berichten wir aus der Praxis.

Wolfgang Meyer
(c) Wolfgang Meyer

Ausgangslage

„Herr Meyer, ich brauche Sie sofort als Geschäftsführer in Stuttgart!“

Das erklärte mir der Gesellschafter eines Independent-Filmverleihs während einer Projektsitzung in Frankfurt.

Der Grund war schnell erklärt: Der Geschäftsführer des Filmverleihs für Lehrfilme im nichtgewerblichen Bereich (Edutainment) hat Hals über Kopf das Unternehmen verlassen und war auch für die Gesellschafter nicht auffindbar.

Bereits am folgenden Tag mussten gemeinsam mit einem Wirtschaftsprüfer die ersten Daten in Stuttgart analysiert werden. Die Handelsregistereintragung wurde direkt danach vorgenommen und ich hatte damit auch die Ergebnisverantwortung für das Unternehmen übernommen.

Erfahrungsbericht

Die extrem verunsicherten Mitarbeiter waren erfreut, dass sich die Gesellschafter so schnell zu einer Interim-Lösung entschieden haben.

Ziel war zunächst das Geschäftsmodell überhaupt zu verstehen sowie den Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten. Als zweites Ziel sollte parallel dazu ein neuer Geschäftsführer gesucht und gefunden werden.

Die ersten Erkenntnisse zeigten ein düsteres Bild der Gesamtlage. Die Gesellschafter aber plädierten gemeinsam mit einer deutlichen Mehrheit für eine Weiterführung des Unternehmens.

Ergebnis

Der Interim-Manager kann zwischen den Parteien vermitteln, weil er keine eigenen Karriereplanungen in diesem Unternehmen hat. Angestellte Kollegen haben es oft auf Grund jahrelang gelebter Konflikte schwer diese Aufgaben zu erfüllen. Gute Kommunikationseigenschaften von Interim-Managern und die Bestätigungen aus erfolgreichen Projekten machen es darüber hinaus leichter, aus einem Fundus von Lösungen zu schöpfen.

Diese Faktoren haben hier dazu geführt, dass das Unternehmen gemeinsam mit den Mitarbeitern wieder handlungsfähig wurde. Nach vier Monaten konnte der Auswahlprozess für die Besetzung des Geschäftsführerpostens erfolgreich beendet und ein neuer Geschäftsführer installiert werden.

Der Filmverleih agiert bis heute erfolgreich in seinem Marktsegment.

Kommentare sind geschlossen.